Sieben aus Sieben KW 25

Hallo ihr Lieben,

ich habe in der vergangenen Woche wieder fleissig andere Blogs gelesen. Welche Artikel besonderen Eindruck bei mir hinterlassen haben, zeige ich euch wieder an dieser Stelle hier. Viel Spaß beim Lesen

Montag

Nadine vom ‘Berliner Kinderzimmer’ stellt Gewisse Anforderungen an die zukünftige Schule ihres Kindes und fragt sich, ob sie das elitär wirken lässt? Entscheidet selbst: hier gehts lang.

Dienstag

Frida regt sich darüber auf, was einer Neu-Mama eigentlich alles aufgedrängt wird. Was sie nicht mitmacht und was von ihr scheinbar erwartet wird, zeige ich euch hier.

Mittwoch

Vor einigen Wochen wurde in der HuffPost ein Artikel darüber veröffentlicht, dass die neuen Eltern von Heute ihre Kinder verweichlichen lassen, indem sie ihre Taschen zur Schule tragen oder Kinder für jedes Wehwehchen getröstet werden. Daniela hat auf ‘We love family’ eine Erklärung dafür gefunden. Warum sie meint, dass Kinder gar nicht genug beschützt werden können erklärt sie hier.

Donnerstag

Nicole hat auf dem Blog ‘Das Elternhandbuch’ einen lesenswerten Text über die Autonomiephase bzw. über die Trotzphase geschrieben. Wofür Eltern Verständnis haben sollten und wo die Grenzen liegen, könnt ihr hier nachlesen.

Freitag

Daniela von ‘Eltern sein – Kinder haben’ hat in ihrem Artikel das Familienbett einmal von einer anderen Seite beleuchtet und eine tolle Lösung als Alternative gefunden. Wenn euch das interessiert, folgt mir hier entlang.

Samstag

Susanne von ‘Wunderbar geborgen’ hat einen Artikel über Schönheit und Oberflächlichkeit geschrieben. Was ihr dabei wirklich wichtig im Bezug auf ihre Kinder ist, könnt ihr hier nachlesen.

Sonntag

Christine vom Blog ‘Mama arbeitet’ hat eine Petition ins Leben gerufen, die die Öffentlichkeit dazu aufrufen soll mitzuwirken die Bundesjugendspiele abzuschaffen. Weil ich selbst immer Magenschmerzen vor Sportfesten und ähnlichem hatte, unterstütze ich diese Petition gern. Ich finde KInder sollten Spaß am Sport haben und sich nicht schlecht fühlen müssen, wenn es mal wieder nicht gereicht hat. Hier geht es zum Artikel

Viel Spaß beim Lesen und einen schönen Start in die neue Woche.

Signatur Mamagogik

Kategorie Archiv
Autor

Hi, mein Name ist Sarah, ich bin 30 Jahre alt und lebe als Sozialpädagogin mit meiner Tochter, unserem Labrador und meinem Partner in Heerlen/Niederlande. Ich habe Mamagogik 2014 ins Leben gerufen, weil ich es liebe zu schreiben, meine Gedanken mit anderen zu teilen und mich auszutauschen. In meiner Arbeit ist es mir wichtig die Stärken der Menschen zu sehen und ihnen auf gleicher Augenhöhe Respekt für ihre Situation aufzubringen.

1 Kommentare

Kommentar verfassen